Kontakt

Fliesenleger für barrierefreies Bauen mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation

TÜV Rheinland ZertifiziertZertifizierte Kompetenzen

Folgende Kenntnisse wurden geprüft:

  • Kenntnisse von körperlichen Behinderungen und Beeinträchtigungen
  • Kenntnisse von Hilfsmitteln für Menschen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen
  • Umfassende Kenntnisse der DIN 18040-2

Erfolgreiche Absolventen sind in der Lage, Fliesenlegerarbeiten, die die Barrierefreiheit gewährleisten, aufgrund der DIN 18040-2 zu planen und durchzuführen.

Zur Erläuterung der DIN 18040-2:

Diese gilt für die barrierefreie Planung, Ausführung und Ausstattung von Wohnraum sowie Außenanlagen. Die Anforderungen berücksichtigen grundsätzlich auch die uneingeschränkte Nutzung mit dem Rollstuhl. Innerhalb eines Wohnraums wird unterschieden zwischen barrierefrei nutzbaren Wohnungen sowie barrierefrei und uneingeschränkt mit dem Rollstuhl nutzbaren Wohnungen.

Barrierefreiheit im Sinne der DIN 18040-2 ist das anforderungsreichste Ziel.

Oft werden umgangssprachlich auch die Attribute barrierearm, barrierereduziert oder altersgerecht benutzt. Bei diesen Formulierungen handelt es sich nicht in allen Anforderungen um die Einhaltung des genormten Standards barrierefrei nach DIN 18040-2.

Sprechen Sie uns an! Wir beraten Sie jederzeit gern,

Ihr Team BSFR.